exzellent…

die uni an der ich studiere gehört seit etwa einem halben jahr zu einem gewissen „exzellenz-cluster“, als eine von zehn universitäten deutschlands, oder so?

diese woche startete ich in ein neues semester, und so exzellent war es bisher:

am dienstag: erster kurs total überfüllt. ich musste auf dem boden sitzen. die dozentin verteilt das arbeitsblatt mit den seminarinfos mit der bitte um fünf cent für die kopie. um das geld einzusammeln lässt sie eine kleine plastetüte rumgeben. ein student meldet sich: erhabe die fünf cent grad nicht dabei, ob er das beim nächsten mal bezahlen könne? ich habe keine kopie bekommen. man kann sich das auch im internet runterladen. so wichtig ist es mir auch nicht.

der kurs findet eh nur zur hälfte statt, denn die dozentin meint: da die kopien nicht reichen hat nicht jeder den text vor augen. es mache also gar keinen sinn, den jetzt zu lesen und dann drüber zu sprechen. die veranstaltung ist also nach etwa einer dreiviertelstunde, der hälfte der zur verfügung stehenden zeit, zu ende.

für den zweiten kurs musste ich gleich mal ein bißchen vorarbeit leisten. im vorlesungsverzeichnis stehen zwei romane, die bis zur ersten sitzung gelesen werden sollen. weil ich den prof sehr mag und das thema auch, hatte ich mir extra am donnerstag davor die beiden bücher besorgt und das wochenende über durchgelesen. als ich am seminarraum ankomme muss ich allerdings erfahren, dass der kurs in der ersten woche ausfällt, es geht erst nächsten dienstag los. naja, gelesen ist gelesen.  wieder zurück zum kaffeestand.

eine viertelstunde laufen zum anderen institut. auch der dritte kurs ist nach der hälfte der zeit vorbei. keine besonderen vorkommnisse.

den ganzen tag regnet es. wieder zurück laufen zum ersten institut, ab zur vierten veranstaltung. der raum wird gefunden, allein es sind andere leute drin, die meinen, den ganzen tag da seminar zu haben. die veranstaltung steht im plan an der tür, aber am einem anderen wochentag. ich laufe zur sekretärin des instituts. die findet raus, dass die räume und wochentage wohl mehrfach mißverstanden wurden. es sind ja auch mehrere institute im gebäudekomplex zusammengefasst, da gab es bei der raumvergabe wohl abstimmungsprobleme. das seminar fällt für den tag erstmal aus. ob es nun ab nächste woche dienstags (da könnte ich teilnehmen) oder mittwoch (da könnte ich nicht) stattfinden wird, kann nur der dozent selber sagen. der ist natürlich nicht am institut. ein kommilitone verspricht, es rauszufinden und mir bescheid zu geben.

dienstag wird ein langer tag, der erste kurse um zehn, und der letze von sechs bis acht. eine kommilitonin fragt, ob wir nicht eventuell eine viertelstunden später anfangen können, weil der weg von einer anderen uni, wo sie vorher ist, so weit ist. ich hääte leiber eine veirtelstunde früher angefangen, damit wir nicht bis dreiviertel acht an der uni rumhängen müssen. die halbe stunde zwischen zwei seminaren kann ganz schön lang werden, wenn man im selben gebäude bleibt. im endeffekt einigen wir uns darauf, den zeitlan zu lassen wie er ist.

am mittwoch erfahre ich, warum für die kopien geld eingesammelt werden muss. der dozent erklärt, wieder mal in einem total überfüllten raum, das er freiberuflicher lehrer ist und mit der uni selbst gar nichts zu tun hat. für das ganze semester bekommt er pro seminar, das er hält, 150 euro für kopien zur verfügung gestellt. den rest muss er selbst aufbringen. allein für den seminarplan und die literaturliste, die in der ersten von vierzehn wochen verteilt werden, sind schon 80 euro weg. und reichen tun die auch mal wieder nicht. das wird wohl ein teurer spass werden. ich überlege inzwischen ernsthaft, mir wieder eine drucker anzuschaffen. den alten habe ich entsorgt, weil ich wegen zu weniger benutzung nur probleme mit den tintenpatronen hatte. wenn ich in all meinen kursen weiterhin so viel ausdrucken muss, kann von zu weniger benutzung wohl nicht mehr die rede sein.

der rest des tages verläuft relativ geregelt, die kurse finden statt, sind interessant und die dozenten ganz gut auf die erste, immer etwa außergewöhnliche sitzung, gut vorbereitet.

reichlich baff bin ich, und viele andere studenten, am donnerstag in einem seminar wo der dozent meint, jeder müsse ein referat halten, um am kurs teilzunehmen. dabei ist ihm völlig egal, ob man da eine hausarbeit schreiben will, oder nur aus interesse da ist und keine leistung erbringen muss/möchte. es ist ja nicht so, das man nicht für andere kurse auch was zu tun hätte. ich überlege mir, dass er mich ja nicht dazu zwingen kann. aber das seminar brauche ich trotzdem, damit ich alles belegt habe, um mal meinen abschluss zu machen. ob er mich einfach übersehen wird?

mit den zu lesenden texten wird es hier und in anderen kursen etwas anders gehandhabt: es wird einen reader geben, dem man im copyshop käuflich erwerben kann. als ich zwischen zwei seminaren zum copyshop laufe (es regnet wieder), werde ich wieder weggeschickt. die reader sind erst ab nächste woche montag da. für einen kurs habe ich dann nur bis mittwoch zeit, die texte vorzubereiten. es sei denn, ich lade sie mir aus dem internet runter und drucke sie aus..

nach dieser ersten woche bin ich reichlich frustriert von nicht vorhandener lektüre, zuviel verlangter arbeit, unendlicher langer wartezeit und damit verbundenem kaffeekonsum. hoffentlich wirds nächste woche besser!

Advertisements

Veröffentlicht am 18. April. 2008 in Nicht kategorisiert und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Gibt’s da nicht eine Studentenvertretung? Na und 5 Cent für die Kopie ist ganz schön teuer, wenn es nur die Unkosten decken soll. Da würden
    2 Cent reichen!

    Aber insgesamt ist das schon wirklich schlimm – vor allem die Zeitvergeudung. Aber Studenten haben ja genügend davon – schlafen lange, gehen abends immer nur aus und sind ansonsten auch faul – vielleicht denken die Profs zuviel an ihre Studienzeit?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: