Archiv für den Monat Juli 2008

abkürzungen

und weil wir grad über karlsruhe gelesen haben, hier noch ein hinweis an unsere journalisten von auswärts: die abkürzung von bundesverfassungsgericht lautet BVerfG. ich benutze ausnahmsweise mal großbuchstaben, damit das klar wird. mit der abkürzung bvg bringt ihr die berliner nur zum schmunzeln. hier ist die bvg die berliner verkehrsgesellschaft und damit gängiger ausdruck für den täglichen wahnsinn on the road.

Advertisements

blau und blau in karlsruhe

zu einem guten bier (macht blau) gehört eine schöne zigarette (blauer dunst), dachte sich vielleicht das bundesverfassungsgericht? wohl eher nicht, sollen doch sechs der acht richter nichtraucher sein. dennoch wurde heute „blau“ gewählt.

eine wirklich gute zusammenfassung zum thema rauchverbot im gaststättengewerbe bietet dieser artikel der berliner morgenpost. neben der darstellung der fakten finde ich hier besonders gut, wie die emotionen des streits erfasst wurden:

„Meine Gäste wollen keine Cocktails oder linksdrehenden, aufgeschäumten Yogi-Tees. Die wollen Bier, Wodka oder Whisky – und dazu eine Zigarette“ wird die Klägerin Sylvia Thimm zitiert – und bietet damit eine herrliche einschätzung der auseinandergehenden interessen der berliner.

auch schön auf den punkt gebracht ist dies:

Längst sind sämtliche Argumente ausgetauscht, es geht nicht mehr um die Überzeugung der anderen Seite. Es geht um eine Glaubensfrage. […]„Beide Lager wollen im Grunde dasselbe, nämlich das schöne, sinnvolle, lustvolle Leben. Nur interpretieren die einen das im Sinne ihrer körperlichen Unversehrtheit, die anderen im Sinne des Auslebens ihrer Lüste und Bedürfnisse.“ „

und dann kann man in den raucherstreit auch noch so sachen wie „Moralisierung des Alltagslebens“ oder rede- und denkverbote hineininterpretieren:

“ „Die Diskurskultur“, sagt Soziologe Schulze, „ist geprägt von Rede- und Denkverboten, unter dem Signum der Meinungsfreiheit wird Meinungszwang ausgeübt.“ Auf der anderen Seite gerieren sich auf die Straße oder zugige Balkone verbannte Raucher als letzte Vertreter des freien Denkens.“ „

und damit hat der herr soziologe ganz recht, finde ich. und gehe nachher in die kneipe – aber achtung frau thimm, ein rauchender cocktailtrinker wird wohl auch dabei sein…

es gibt nicht das falsche wetter, es gibt nur die falsche kleidung…

überraschendes fand ich gerade auf der seite wetter.com. irgendjemand scheint da seine hausaufgaben nicht gemacht zu haben – keiner weiß, wies wetter wird. eigentlich ist wetter.com ne geile seite: wettersuche über postleitzahleneingabe (find ich total einfach), links zu webcams, bis-zu-16-tage-aussichten für die urlaubsplanung und das wetter weltweit. wer wissen möchte, wieviel grad die liebsten in mexiko stadt gerade haben, ist bei wetter.com richtig.

doch vor 5 minuten bot sich mir dieses bild: für die momentane anzeige hats noch gereicht.

57

wetter 16.07.08 08:57

beim runterscrollen gabs dann die überraschung: normalerweise kommen hier angaben wie die zu erwartenden temperaturen mittags, abends und nachts und die regenwahrscheinlichkeit. und das ganze für die nächsten drei tage. aber heute helfen wohl nur noch bauernregeln:

die wettervorhersage

die wettervorhersage

ich nehm mal vorsichtshalber den schirm mit…

dinge die die welt nicht braucht

ein ganz schönes spielzeug möchte ich heute vorstellen, das im supermarkt plus im moment käuflich zu erwerben ist. für läppische € 19,99 gibts da diese fernglaswebcam zu erwerben:

fernglaswebcam bei plus

fernglaswebcam bei plus


das gute stück hat einen 4-fach zoom, eine bildauflösung von 1600 x 1200 pixel und ist um 360° drehbar. letztere drehfunktion ist aber meines erachtens überflüssig, einmal auf das fenster zum schlafzimmer der nachbarin gerichtet bewegt sich diese kamera so schnell nicht mehr woanders hin. natürlich sieht man an dem bild dass das ding relativ klein ist, und das plus supergute ferngläser für 20 tacken verkauft glaub ich auch nicht, aber allein die tatsache dass es das gibt finde ich schon etwas gruselig. ich unterstelle ohne zu zögern, das so manch einer von diesem teil auf böse gedanken kommen könnte.

in dem zusammenhang passt es ganz gut, dass die nachrichten im moment das thema google street view nicht aussparen, dessen kamerafahrzeuge momentan in frankfurt, münchen und berlin unterwegs sind, um sämtliches abzufotografieren. interessante beiträge dazu gibt es von der abendschau und den tagesthemen. mir ist das auto noch nicht übern weg gefahren, aber falls das passieren sollte, kriegt die ganze welt bald meinen mächtigen stinkefinger im netz zu sehen…