sag ich doch!

jetzt gibts den beweis! paulo coelho ist aktiver leser dieses blogs. oder wie sonst lässt sich dieser essay erklären:

paulo coelho: happiness is overrated

worum gehts da? er kritisiert, dass die leute ihr persönliches glück zu sehr von materialistischen dingen anbhängig machen, und betont dass auch das glück, das einem zum beispiel die familie geben kann, von sorgen in anderen lebensbereichen überschattet werden mag. unterschwellig scheint er sagen zu wollen, dass man niemals alles haben kann. deutlich sagt er, dass die menschen angst davor haben, sich einzugestehen, wenn sie mit etwas nicht zufrieden sind, sowie angst davor, ihren lebensentwurf zu hinterfragen – kurz, es fällt ihnen schwer, sich einzugestehen, dass sie nicht glücklich sind.

die schlußworte nimmt er von jorge luis borges, sie lauten:

„ich werde nicht mehr glücklich sein, aber das ist nicht so schlimm. es gibt so viele andere dinge in der welt.“

Advertisements

Veröffentlicht am 21. Oktober. 2009 in Nicht kategorisiert und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Was liest du denn für Seiten? Bist du nicht glücklich? Betonung je nach Wahl und Blogtitel mal außen vor! 😉

  2. ich meins wirklich so wie mein blogtitel heißt: seit neustem glücklich, aber glücklich sein ist überbewertet.
    eien erste erklärung könnte vielleicht so was hippie-mäßiges haben: wenns einem gut geht, man hat was man braucht und tut was man kann, dann ist das leben nämlich trotzdem keine wunderschöner traum, und man hat keine rosarote brille auf..

    ich hab noch mehr solche seiten gefunden, es gibt es bücher die happiness is overrated heißen und so. das werde ich mir in nächster zeit mal angucken und alles hier vorstellen.
    und dann

  3. Eben sah ich „Violently Happy“ und musste an dich denken ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: