Archiv für den Monat Dezember 2011

Schöne Bescherung, mit Christian Wulff und Co.

Weihnachtszeit, Zeit der Besinnung… Wer im ganzen Trubel eine halbe Stunde Zeit findet, dem lege ich aus aktuellem innepolitischen Anlass die NDR-Dokumentation „Der Drückerkönig und die Politik“ über den AWD-Gründer Carsten Maschmeyer ans Herz. Der Name Maschmeyer fiel gestern und heute in der Berichterstattung über die Kreditaffäre des aktuellen Bundespräsidenten Christian Wulff. Die Doku ist besonders relevant, weil Wulff, neben anderen Politik-Nasen wie Gerhard und Kristina Schröder eine prominente Rolle in ihr spielen. Der Film wirft nochmal ein ganz spezielles Licht auf die aktuellen Vorwürfe gegen Wulff, beleuchtet Sie sozusagen intensiver, weil der Film schon fast ein Jahr alt ist. Der Fokus liegt nicht auf Wulff, aber die dargestellten Sachverhalte geben seinem Verhalten eine tiefere Dimension.

Anfang dieses Jahres wurde eine Version gesendet, bei der einige Aussagen und Szenen einem Beschluss des Berliner Landgerichts zum Opfer fielen. Beide Versionen, die usprüngliche sowohl als als die geschnittene, kann man sich im Netz ansehen. Ich finde, die geschnittene Version ist durchaus lohnenswert. Der Reporter Christoph Lütgert macht sich nämlich sehr schlau die Mühe, an den jeweils beanstandenen Szenen darauf hinzuweisen, was jetzt warum nicht gezeigt werden darf. So wird erst richtig transparent, an welchen Kritikpunkten sich Maschmeyer stört.

Bei mir funktioniert der Player nicht, aber anscheinend kann man sich hier diese geschnittene Version ansehen, oder zumindest über die beanstandeten Szenen nachlesen. Auf dem ARD-Channel bei youtube gibt’s das Original, ich embedde das mal ohne Garantie, dass der Link lange funktionieren wird.

Das ganze ist auch eine kleine Warnung vor unsäglichen Spendengalas, die uns zwischen Weihnachten und Silvester wieder im TV erwarten werden.

Advertisements