Archiv für den Monat Februar 2012

Ganz Ebay wird Paypal

Ich hatte ja schon mal ausführlich darüber berichtet, was ich von Paypal als Zahlungsmöglichkeit bei Ebay halte: Meiner Meinung nach ist Paypal für Ebay hauptsächlich eine gelungene Möglichkeit, zusätzlich zur Verkaufsprovision auch noch an der Bezahlung der Artikel zu verdienen. Interessant ist, was der Spiegel jetzt schreibt: Ab Sommer wird Ebay alle Mitglieder zwingen, ihre Bezahlungen über die eigene Plattform ablaufen zu lassen. Eine direkte Überweisung an den Verkäufer wird dann nicht mehr möglich sein. Stattdessen zahlt der Kunde das Geld direkt an Ebay, wo es – wie zuvor bei Paypal – treuhänderisch verwaltet wird, bis der Artikel den Besitzer gewechselt hat und für der-Beschreibung-entsprechend empfunden wurde. Mein erster Gedanke war hier wieder, das Ebay nur eine weitere Verdienstmöglichkeit etabliert. Auch im Spiegel-Artikel wird angemerkt, dass Ebay an den Zinsen, die das Geld auf den Treuhänderkontos einbringt, sicher gut verdient – bei Ebay leugnet man diese Absicht. Ob Paypal als Zahlungsmöglichkeit für ausländische Überweisungen bestehen bleibt, weiß ich nicht. Es gibt ja auch Leute, die Paypalzahlungen ins Ausland tätigen, ohne dass Ebay-Verkäufe dabei eine Rolle spielen. Sollten diese Leute gezwungen werden, ihre Zahlungen nun ebenfalls über Ebay abzuwickeln, ist das Auktionshaus auf dem besten Wege, sich zu einer Bank zu entwickeln. Vielleicht wird es Zeit, sich nach einer Ebay-Alternative umzusehen. Hat jemand einen Vorschlag?

(via law blog)

Wortwitze mit „gaukeln“

Angeblich bricht in der „Blogosphäre“ gerade ein Shitshorm über Joachim Gauck herein. Ehrlich gesagt, gelesen habe ich davon nichts. Mir ists eigentlich gleich, ob er Bundespräsident wird oder nicht. Aber wenn ich Joachim Gauck wäre, ich würde mich jetzt weigern, für die Wahl anzutreten. Und zwar mit folgender Begründung: „Vor zwei Jahren habt ihr Regierungshansel brav den parteieigenen Kandidaten gewählt und hattet keinen Bock auf mich. Und jetzt habt ihr es euch anders überlegt und auf einmal bin ich eure erste Wahl für den Grüßaugust? Ohne mich, ich lass mich nicht vergauckeln?“

 

Die spinnen, die … Australier

Bass Drum der Dandy Warhols. Bild von chrisisgood auf flickr.com unter CC BY-NC-ND 2.0

Bass Drum der Dandy Warhols. Bild von chrisisgood auf flickr.com unter CC BY-NC-ND 2.0

Kurz notiert: In Australien nennt man Technoparties und Raves, die unter freiem Himmel auf dem Land stattfinden „Doof„. Angeblich, weil das Wort das Geräusch beschreibt, welches die Bass Drum am Schlagzeug (das ist die, wo bei Rockbands immer der Bandname draufsteht) erzeugt – doof doof doof. Der Begriff „Doof“ macht also lautmalerisch durchaus Sinn, aber trotzdem – stellt euch mal vor, man würde auf Deutsch „Ich geh heut abend zu einem Umpf“ sagen…

Want U Back – ob das auf Gegenseitigkeit beruht?

Cher Lloyd – Want U Back ft. Astro from Diego Purizaga on Vimeo.

Heute mal ein ganz aktuelles Beispiel für einen an Grausigkeit kaum zu überbietenden Songtext: „Want U Back“ von Cher Llyod feat. Astro, die Sängerin ihres Zeichens britische X-Factor-Teilnehmerin im Jahr 2010. Nach der Teilnahme in der Castingshow wurde sie von Chef-Caster Simon Cowell (dem britischen Dieter Bohlen) für Sony unter Vertrag genommen und nun feilt man an ihrer Musikkarriere. Die Promomaschine scheint gut geschmiert zu sein, denn leider komme ich im Moment an diesem Song nicht vorbei. Ständig läuft er irgendwo und jedesmal sträuben sich mir die Nackenhaare hoch. Ich fange ernsthaft an mir zu wünschen, ich hätte nie so gut Englisch gelernt, dass ich in der Lage bin, alles zu verstehen, was Cher Llyod in diesem Song so singt. Für Cher ist Englisch sogar ihre Muttersprache, und doch hört sie diesen Text nicht nur, sie singt ihn sogar. Es ist mir unbegreiflich, wie sie das kann. Aber lest selbst:

hey boy, you never had much game
hey Alter, mit dir war nie viel los
so I needed to upgrade
also musste ich mich mal verbessern
so I went and walked away-way-way
also habe ich dich verlassen
now I seen you been hanging out
jetzt habe ich gesehen
with that other girl in town
wie du mit dieser anderen Tussi in der Stadt rumhängst
looking like a pair of clowns-clowns-clowns
ihr seht aus wie ein Clowns-Duo

remember all the things that you and I did first
weißt du noch, all die Sachen die du und ich zuerst gemacht haben
and now you’re doing them with her
und jetzt machst du die mit ihr
remember all the things that you and I did first
weißt du noch, all die Sachen die du und ich zuerst gemacht haben
you got me got me like this
so hast du mich rumgekriegt
and now you’re taking her to every restaurant
und jetzt gehst du mit ihr in jedes Restaurant
and everywhere we went, come on!
und überall hin, wo wir waren, oh bitte!
and now you’re taking her to every restaurant
und jetzt gehst du mit ihr in jedes Restaurant
you got me got me like this
so hast du mich rumgekriegt

boy you can say anything you wanna
alter, es ist mir egal was du sagen willst
I don’t give a shit no one else can have you
es ist mir scheißegal, niemand anderes soll dich haben
I want you back, I want you back, want want you, want you back
ich will dich zurück, Ich will dich zurück, will will dich, will dich zurück
I broke it off thinking you’d be crying
ich hab Schluß gemacht und dachte du würdest deswegen heulen
now I feel like shit looking at you flying
jetzt gehts mir Scheiße weil ich sehe wie gut es dir geht
I want you back, I want you back, want want you, want you back
ich will dich zurück, Ich will dich zurück, will will dich, will dich zurück

please, this ain’t even jealousy
oh bitte, das hat noch nicht mal was mit Eifersucht zu tun
she ain’t got a thing on me
sie kann mir überhaupt nicht das Wasser reichen
tryin‘ to rock them ugly jeans-jeans-jeans
versucht ihre hässlichen Jeans zu rocken
you clearly didn’t think this through
du hast dir das nicht richtig überlegt
if what I’ve been told is true
wenn es war ist, was ich gehört habe
you’ll be crawling back like boo-hoo-hoo
wirst du winselnd zu mir zurückgekrochen kommen

remember all the things that you and I did first
weißt du noch, all die Sachen die du und ich zuerst gemacht haben
and now you’re doing them with her
und jetzt machst du die mit ihr
remember all the things that you and I did first
weißt du noch, all die Sachen die du und ich zuerst gemacht haben
you got me got me like this
so hast du mich rumgekriegt
and now you’re taking her to every restaurant
und jetzt gehst du mit ihr in jedes Restaurant
and everywhere we went, come on!
und überall hin, wo wir waren, oh bitte!
and now you’re taking her to every restaurant
und jetzt gehst du mit ihr in jedes Restaurant
you got me got me like this
so hast du mich rumgekriegt


boy you can say anything you wanna
alter, es ist mir egal was du sagen willst
I don’t give a shit no one else can have you
es ist mir scheißegal, niemand anderes soll dich haben
I want you back, I want you back, want want you, want you back
ich will dich zurück, Ich will dich zurück, will will dich, will dich zurück
I broke it off thinking you’d be crying
ich hab Schluß gemacht und dachte du würdest deswegen heulen
now I feel like shit looking at you flying
jetzt gehts mir Scheiße weil ich sehe wie gut es dir geht
I want you back, I want you back, want want you, want you back
ich will dich zurück, Ich will dich zurück, will will dich, will dich zurück

I thought you’d still be mine
ich dachte du würdest immer noch mir gehören
when I kissed you goodbye oh oh oh…
als ich dich abservierte
and you might be with her, but I still had you first oh oh oh..
und es mag schon sein dass du mit ihr zusammen bist, aber ich hatte dich zuerst

remember all the things that you and I did first
weißt du noch, all die Sachen die du und ich zuerst gemacht haben
and now you’re doing them with her
und jetzt machst du die mit ihr
remember all the things that you and I did first
weißt du noch, all die Sachen die du und ich zuerst gemacht haben
you got me got me like this
so hast du mich rumgekriegt
and now you’re taking her to every restaurant
und jetzt gehst du mit ihr in jedes Restaurant
and everywhere we went, come on!
und überall hin, wo wir waren, oh bitte!
and now you’re taking her to every restaurant
und jetzt gehst du mit ihr in jedes Restaurant
you got me got me like this
so hast du mich rumgekriegt

boy you can say anything you wanna
alter, es ist mir egal was du sagen willst
I don’t give a shit no one else can have you
es ist mir scheißegal, niemand anderes soll dich haben
I want you back, I want you back, want want you, want you back
ich will dich zurück, Ich will dich zurück, will will dich, will dich zurück
I broke it off thinking you’d be crying
ich hab Schluß gemacht und dachte du würdest deswegen heulen
now I feel like shit looking at you flying
jetzt gehts mir Scheiße weil ich sehe wie gut es dir geht
I want you back, I want you back, want want you, want you back
ich will dich zurück, Ich will dich zurück, will will dich, will dich zurück
ooh ooh I want you back
…und so fort

Wir fassen zusammen: Da ist ein Mädel, die ihrem Typen den Laufpass gegeben hat, weil er so ein Langweiler ist. Sie dachte, es würde ihm das Herz brechen. Nun muss sie aber feststellen, dass er ne Neue hat und es ihm, wider Erwarten, super geht. Darauf kommt sie überhaupt nicht klar. Jetzt beleidigt sie ihn – und seine neue Freundin, zum Beispiel dafür, wie sie aussehen. Weiterhin spricht sie ihm den Verstand ab, sich seiner Lage bewusst zu sein und zu wissen, was er tut. Es passt ihr nicht, dass es ihm gut geht, lieber wäre ihr, er würde wieder mit ihr zusammen sein. Wie es ihm dabei geht, ist ihr scheißegal. Denn die Hauptsache ist, dass sie selbst sich gut fühlt – was sie nicht kann, wenn sie die Beiden sieht. Dabei ist sie aber noch nicht mal auf die Neue eifersüchtig, denn die ist ja hässlich und uncool.

Sie fordert das Recht ein, über den Typen verfügen zu können, ganz egal ob er das möchte oder wie es ihm dabei geht. Zusätzlich ist es auch völlig unerheblich, dass sie ihn dabei gar nicht liebt (you never had much game, I don’t give shit about what you say, I broke it off thinking you’d be crying – sie hat ihn absichtlich verletzt) – ihrer Logik nach hat sie das Recht, all dies zu tun, weil sie die Erste war, die ihn hatte. Sie ist eine Eroberin, und er ein Ding ohne Gefühle und Rechte, über dass sie frei verfügen kann, weil es ihr gehört.

Und der Typ? Wird ihrer Meinung nach winselnd zu ihr zurückgekrochen kommen. Das ist wahrscheinlich absolutes Wunschdenken. Ob dem Mädel klar ist, dass sie mit ihrem schlechten Charakter in Zukunft nur noch an Kerle gelangen wird, die sie genauso Scheiße behandeln?

Ich würde Cheryl Lloyd oder den Textschreiber jedenfalls zu gerne mal fragen, warum der Kerl sie zurücknehmen sollte..

früher war alles schöner: tische

Der Bjursta, nackt wie Ikea ihn schuf

Der Bjursta, nackt wie Ikea ihn schuf

Vor etwa einem Jahr habe ich mir einen Wohnzimmertisch gekauft. Dreimal dürft ihr raten, wo! Bei IKEA. Ich mag schöne alte Möbel. Ich habe lange überlegt, ob ich mir einen Tisch vom Flohmarkt hole. Ich habs dann gelassen, weil ich im Moment vom Berliner Second-Hand-Markt angenervt bin. Ich habe das Gefühl, es ist nicht die Zeit, wo man schöne Sache zu einem vernünftigen Preis finden kann. Und ich rede noch nicht mal von Schnäppchen, vom perfekt erhaltenen Biedermeier-Tisch für 50 Euro. Sondern von normalen, vernünftigen Sachen. Stattdessen scheint alles, was ich gesehen habe, entweder in total schlechtem Zustand – vermodert, kaputt, kaputt repariert, oder nach aktuell trendiger „Vintage“ / „Designer“ Art und Weise gnadenlos aufgehippt und unverschämt teuer.

Ich schweife hab…ich habe mich also für den aktuellen Preis-Leistungs-Spitzenreiter bei Ikea entschieden, den Bjursta. Ich hätte gerne einen Massivholztisch gehabt. Der Bjursta ist teilweise aus Spanplatte, aber er kann den soliden Eindruck von Massivholz ziemlich gut imitieren. Man kann ihn mit unter der Tischplatte verdeckten Elementen bis zum anderthalb-fachen seiner Länge verlängern. Er hat eine wunderschöne dunkelbraune Farbe. Er sieht nicht nach Ikea aus (ich weiß, jeder behauptet das von „seinen“ Ikeamöbeln). Tut er wirklich nicht.

Ich will gar nicht über meinen Bjursta meckern. Der ist nicht hässlicher, als der alte Vergleichstisch, um den es gleich gehen soll. Oder schlechter. Ist n Top-Tisch für sein Geld (129 Euro).  Alles in Ordnung.

Ich war mir sicher, dass es keinen besseren Tisch für einen ähnlichen Preis geben könne. Bis ich ihn heute gefunden habe: Einen Tisch, der sicher nicht besser oder schlechter ist als jeder einzelne Bjursta dieser Welt. Dafür ein Tisch mit Geschichte. Draufklicken, ungefähr bis zur Mitte runterscrollen, bis zur Überschrift „Ian Curtis’s kitchen table“. Ja, das ist er…der Küchentisch von Ian Curtis, ging bei Ebay weg für 100 Pfund (das sind am heutigen Tage etwa 120 Euro). Da hätte ich auch das Geld für ne Spedition von Macclesfield nach Berlin bezahlt, wenn ich dafür diesen Tisch gekriegt hätte!